Mit der 7b in Tübingen I Juli ’21

“Vom Cannstatter Bahnhof aus sind wir mit dem Zug nach Tübingen gefahren.  Die Fahrt hat etwa eine Stunde gedauert als wir angekommen sind, sind wir zum Rathaus gelaufen. Herr Wiedermann, der Stadtführer hat uns zuerst das Museum gezeigt.

Danach sind wir zum Schloss und in den Innenhof des Schlosses gelaufen. Im Anschluss an die Stadtführung hat Herr Esser uns ein leckeres Eis spendiert. Nach dem Eis essen sind wir weiter mit dem Bus in Richtung Waldenbuch zum Ritter Sport Shop gefahren. 

Als wir dort ankamen hatten wir eine halbe Stunde Zeit zum shoppen, im dem Laden gibt es alle möglichen Sorten an Schokolade. Als sich alle mit jede Menge Schoki eingedeckt hatten, ging es wieder zurück nach Bad Cannstatt. Unser Ausflug nach Tübingen war sehr schön, wir hatten zudem super Wetter. Alle hatten gute Laune.

Die 7b in Tübingen – einer mittelalterlichen Stadt, zwischen Nordschwarzwald und Schwäbischer Alb direkt am Neckar.

Ein kleiner Erlebnisbericht von Lara, Leonie und Leoni.

Endlich … TRIPSDRILL I Juli ’21

Am Montag, 12.07.21 um 8:00 Uhr, begann unser Ausflug nach Tripsdrill! Nachdem wir uns alle getestet hatten, sind wir mit der Bahn losgefahren. Es war wie immer. Wir dachten, dass wir fast da seien – aber wir mussten eine halbe Stunde auf den Bus warten. Als dieser dann endlich da war, wuchs die Freude auf den Freizeitpark Tripsdrill noch mehr. Wir konnten es alle kaum erwarten endlich wieder Achterbahnen zu fahren! 

Endlich angekommen! Das Wetter war einfach perfekt! Und so konnten wir es kaum erwarten auch die Wasserachterbahnen zu fahren, wie z. B. die BADWANNA STURZFAHRT mit schneller Geschwindigkeit … ab ins Wasser! Die Schlangen vor den Fahrgeschäften waren sehr anstrengend, die gab es nämlich leider überall.
Aber all das Schöne hat überwogen: Geschrei, Lachen und gute Laune! 
Übrigens, falls ihr auch mal nach Tripsdrill kommen solltet, unsere liebsten Achterbahnen sind auf jeden Fall MAMMUT und KARACHO. Absolut eine Fahrt wert!

Raquel Vas Nunes, 9c

Ein Eulenflug ins Weltall I Juli ’21

“Freitag. Zweiter Juli. Endlich war es soweit! Um 13.10 Uhr Ortszeit wurde der Ballon unter Moderation von Marie und Suzette und unter Leitung von Herrn Esser und seinem Team vom Stadtmedienzentrum mit zwei Flaschen Helium gefüllt.
Mit sämtlichen Messgeräten und zwei Kameras wurden der Ballon bei bestem Wetter in den Himmel geschickt. Innerhalb von  zwei Stunden stieg der Ballon unglaubliche 34 Kilometer hoch, bevor er aufgrund des hohen Innendruckes platzte und an einem Fallschirm in der Nähe der Geislinger Steige auf einer Wiese geborgen werden konnte.

Das Ergebnis des Experimentes waren tolle Bilder aus dem Weltraum und viele interessante Messergebnisse, wie z. B. Temperatur, Geschwindigkeit, Steigungsrate, Höhe und Fallgeschwindigkeit des Ballons. Die Messergebnisse haben wir im Nachgang mit Herrn Esser und den Informatikern vom Stadtmedienzentrum ausgewertet.

Das ganze Experiment hat super viel Spaß gemacht und wir haben sehr viel dabei gelernt.

Wir sind sicher: Die Jahn-Eule hatte den Flug ihres Lebens!

Ein besonderes Fach – das Wahlfach Informatik  I Als Teil des Informatikunterrichtes mit Herrn Esser hat die Jahrgangsstufe 8 einen Wetterballon mit Messinstrumenten und Kameras in den Weltraum geschickt. Bevor der Ballon gestartet werden konnte, haben wir im Unterricht und im Stadtmedienzentrum Folgendes gelernt:

  • Wie man Microbits (kleine Computerchips mit LED-Anzeige) programmiert.
  • Wie man unsere Jahn-Eule im 3D-Drucker erzeugt.
  • Theoretische Grundlagen über den Aufbau der Atmosphäre.

Eine Siegerehrung I Juli

Wir sind die Klasse 5b der Jahn-Realschule. An Weihnachten haben wir zahlreiche Matherätsel bekommen zum Rätsel und Knobeln. Wir konnten sie tatsächlich lösen und waren tatsächlich auch noch von sechs Klassen die beste Klasse! Als Sieg haben wir ein Sketchnote-Buch bekommen. Damit kann man zeichnen lernen. Wir sind ziemlich stolz, dass wir gewonnen haben! 

Organisiert wurde der schulweite Wettbewerb durch die Fachschaft Mathematik. 

Herausforderungen I Februar ’21

Finde das Auto mit der höchsten Zahl auf dem Nummernschild. Bastle einen Papierflieger und messe, wie weit er fliegt. Verfasse Mut machende Botschaften auf kleinen Post-Its und klebe sie an Laternenpfähle in deiner Umgebung. Finde Naturmaterialien wie Stöcke, Steine, Blätter …, aus denen du deinen Namen legen kannst. Baue ein Steinmännchen. Fotografiere ein Tier. Bastle ein Papierschiffchen und lasse es auf dem Wasser fahren. Springe über fünf verschiedene Gegenstände. Suche eine Wasserstelle und berühre mit deinem kleinen Finger das Wasser. Mache zehn Liegestütze auf einer öffentlichen Parkbank. Suche das Haus mit den meisten Fenstern in deiner Umgebung. Zähle die Schritte von deinem Haus bis zum nächsten Zebrastreifen. Gehe raus und beobachte die Natur. Findest du die ersten Blumen, die blühen? Mache schnell ein Foto, bevor es dir keiner glaubt. Finde in deiner Umgebung die längste Treppe …. 

Besondere Hausis für uns Achtklässler! Das Ziel? Hauptsache raus und bewegen!

Und damit es mehr Spaß macht, konnten wir beim Erledigen der Aufgaben Punkte für sich und seine Klasse sammeln, um einen Preis zu gewinnen. Noch ist nicht entschieden, wer die meisten Aufgaben erledigt hat und welche Klasse insgesamt als Sieger aus der Outdoor-Challenge hervorgeht. Doch es lohnt sich auch nach Ende des Wettbewerbs, den Platz vor dem Computer immer mal wieder gegen Action an der frischen Luft zu tauschen!

Willkommen an der Jahn-Realschule.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte

Wir hätten Sie und Ihre Kinder gerne auch in diesem Jahr eingeladen, die Jahn- Realschule vor Ort und durch persönliche Gespräche mit Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern, der Schulsozialarbeit und der Schulleitung kennenzulernen. Leider ist das, wie viele andere schöne Dinge, zur Zeit nicht möglich. Vielleicht gelingt es uns auch auf diesem Wege?!

Vorab

Schulkonzept

An der Jahn-Realschule gibt es einige Besonderheiten, die das Lernen und Leben an unserer Schule auszeichnen und prägen. Informieren Sie sich ausgiebig über die einzelnen Bereiche unseres Schulkonzepts.

 

Unterrichtszeiten

Wir sind eine Schule mit einem ganz eigenen Ganztageskonzept. Hier finden Sie unsere Unterrichtszeiten. Durch die Verwendung eines digitalen Stundenplans mit zugehöriger App werden Sie und die Kinder über aktuelle Änderungen des Unterrichts informiert.

Online-Anmeldung

Um in den Zeiten der Corona-Pandemie für alle Beteiligten größtmögliche Sicherheit zu bieten, haben wir uns für ein kontaktloses und digitales Anmeldeverfahren entschieden. Hier geht es direkt zur Online-Anmeldung.

Die Zeitung über uns

Mühsam, aber lohnenswert

Neue Wege erfordern auch ein sehr gutes Miteinander der Lehrerinnen und Lehrer.

Neue Wege beim Lernen

Was ist denn eigentlich diese FAZ? Und wie sieht ein typischer Schultag an der Jahn-Realschule aus?

Die wichtigsten Fragen im Überblick

Aufgrund der Corona-Pandemie und zum Schutz aller, haben wir uns für ein Online-Anmeldeverfahren entschieden. Sie können uns damit schon jetzt Ihre persönlichen Daten übermitteln.

Die eigentliche Anmeldung findet von Montag, 08.03.2021 bis Donnerstag, 11.03.2021 statt. Sie müssen an diesen Tagen nur noch die Blätter 3 und 4 der Grundschule bei uns in einem beschrifteten Briefumschlag in den Briefkasten (am Haupteingang) werfen.

Wenn Sie Hilfe beim Ausfüllen benötigen, wenden Sie sich bitte telefonisch an unser Sekretariat (0711 216 65680).

Offizieller Anmeldezeitraum ist von Montag, 08.03.2021 bis Donnerstag, 11.03.2021.

Für die Aufnahmeentscheidung spielt es keine Rolle, an welchem der Tage die Blätter 3 und 4 der Grundschule bei uns eingeworfen werden.

Für die Anmeldung benötigen wir:

  1. Das vollständig ausgefüllte Online-Anmeldeformular

2. Im Formular übermitteln Sie uns diese Dokumente:

a) einen Scan oder Foto Geburtsurkunde oder des Ausweisdokuments Ihres Kindes
b) den Nachweis über den Masern-Impfschutz, ebenfalls digital

3. Persönlich einzuwerfendie Grundschulblätter im Original (Blatt 3 und 4)

Sie erfahren bis spätestens Ende Juni 2021, ob Ihr angemeldetes Kind aufgenommen werden kann.

Wir bitten höflich, von telefonischen Anfragen abzusehen. Sie werden auf jeden Fall von uns kontaktiert.

Wir sind gerne für Sie da!

Weitere Informationen für Ihr Kind finden Sie hier.

Sollten Sie darüberhinaus noch Fragen haben, nutzen Sie gerne die Möglichkeit mir eine E-Mail zu schreiben. Bei Bedarf können wir auch eine telefonische Beratung vereinbaren.

Wir freuen uns auf Ihr Kind und Sie!

Andreas Führinger-Cartier,
Schulleiter

Herzlich willkommen ...
... zum etwas anderen Kennenlernen in diesem Jahr!

Leider können wir dir die Jahn-Realschule in diesem Jahr nicht persönlich vorstellen und dich bereits vor der fünften Klasse ein bisschen kennenlernen. Auf dieser Seite findest du nochmals eine kleine Übersicht über alle wichtigen Bausteine, die dir das Leben und Lernen an unserer Schule näher bringen.

Willst du unsere Schule ein bisschen besser kennenlernen?

Nun fragst du dich, wie ein typischer Tag an der Jahn-Realschule aussehen kann?

“Hier gibt es vieles zu erleben. Zum Beispiel waren wir am Anfang der 5. Klasse gemeinsam für eine Woche auf dem Schulbauernhof oder haben mit dem ganzen Jahrgang einen Tag im Wald verbracht.”

Fatma und Nour, Klasse 6b

Würdest du gerne wissen, was man bei uns sonst noch so erleben kann?

Schön, dass du dich für die Jahn-Realschule als eine mögliche neue Schule nach der Grundschule interessierst. Hoffentlich hast du auch über die Homepage eine Idee davon bekommen, wie unser Schulalltag normalerweise aussieht. Deine Eltern finden hier noch weiterführende Informationen, so zum Beispiel auch, wie die Anmeldung in diesem Schuljahr ablaufen wird. Das ganze Team der Jahn-Realschule freut sich auf dich! 

Andreas Führinger-Cartier,
Schulleiter

8c zur Wahl I Oktober ’20

Da in Stuttgart bald ein neuer Oberbürgermeister gewählt wird, beschäftigen wir uns, die Klasse 8c, im Gemeinschaftskundeunterricht mit dem Thema Mitwirkung in der Gemeinde. 
Dabei geht es um Fragen wie „Was gefällt uns an unserer Stadt?“, „Was würden wir gerne verbessern in Stuttgart?“ und „Welche Möglichkeiten haben wir, unser Lebensumfeld mitzugestalten?“. Auch das Thema „Wahlen“ spielt hier eine Rolle. 

Aus diesem Anlass sind wir auf den Marktplatz in Bad Cannstatt gegangen, um dort unter den Mitbürger_Innen eine Umfrage zur Oberbürgermeisterwahl zu machen. Wir wollten wissen, welche Eigenschaften ein_e gute_r Oberbürgermeister_in haben sollte und was er/sie in Stuttgart verbessern könnte. 

Und dann der große Zufall: Wir treffen zwei der Oberbürgermeisterkandidaten (Martin Körner und Marian Schreier) und können ihnen an Ort und Stelle dieselben Fragen stellen. Das war etwas aufregend und sehr interessant. 

Wir durften erfahren, dass den Menschen in Cannstatt die Themen Wohnen und Verkehr am meisten am Herzen liegen, zwei Punkte, um die sich auch die beiden Oberbürgermeisterkandidaten kümmern wollen.

Die Klasse 8c war vergangene Woche unterwegs auf dem Cannstatter Marktplatz Hier führten sie Interviews und machten eine Umfrage zu der anstehenden Oberbürgermeisterwahl 

Ein Bericht von Frau Aurich.

Klettern im JG 5 I September 2020

Wie jedes Jahr fand vom 28.9. bis 30.9.2020 unser traditioneller Klettertag im ZEBRA in Bad Cannstatt statt. Seit nunmehr sieben Jahren kommen die 5er-Klassen zum Schuljahresbeginn hierher, um sich an teamstärkenden Geschicklichkeitsspielen zu üben und Spaß zu haben. 
Den Höhepunkt stellen natürlich die Herausforderungen an den unterschiedlichen Klettergerüsten dar. Beim anschließenden gemeinsamen Mittagessen lernten die Schülerinnen und Schüler die Räumlichkeiten im ZEBRA kennen, wo sie während der Schulzeit zweimal in der Woche essen, spielen und sich gemeinsam aufhalten können. Spaß war an diesem Vormittag wie immer garantiert!
von C.Gürleyik