Autorenlesung 2.0 I Mai 2020

Während der langen Schulpause kam der Friedrich-Bödecker-Kreis Baden-Württemberg e.V. auf die Idee, eine digitale Begegnung zwischen Autoren und Schülern zu ermöglichen.
Am Freitag vor den Pfingstferien wird Uta Reichardt dann von 28 Fünftklässlern und der Klassenlehrerin freudig begrüßt – eine willkommene Abwechslung.
„Wir waren sehr aufgeregt!“, erzählt die Schülerin Dilan später „Die Autorin stellte sich zunächst vor und gab uns einige Informationen zum Buch. In der Geschichte geht es um die 14-jährige Lou, die mit ihrer Klasse ins Schullandheim fährt. Nach einem Streit haut Lou ab und trifft in den einsamen Wäldern nicht nur Wölfe sondern auch Lupo, der sich ebenfalls dort versteckt. Plötzlich sind sie gemeinsam auf der Flucht“.
Nach dieser kurzen Einführung begann die Autorin mit der Lesung. Besonders, da sie direkt von ihrem Lieblingsplatz zum Schreiben vorliest – ihrem Schreibtisch. Es folgen einzelne Ausschnitte aus verschiedenen Kapiteln. Die anderthalb Stunden vergehen rasend schnell.
„Toll war, dass wir anschließend der Autorin viele Fragen stellen durften. Sie hat uns ziemlich neugierig gemacht und wir wollten wissen, wie das Buch weitergeht. Wir hatten auf jeden Fall sehr viel Spaß.“, berichtet Dilan „außerdem würden wir uns wirklich freuen, wenn wir die Autorin irgendwann in die Schule einladen können.”

Uta Reichardt liest im Rahmen des Online-Projekts “Autorenbegegnung 2.0” des Friedrich-Bödecker-Kreis Baden-Württemberg e.V. aus ihrem Jugendbuch.

Aus welchem ihrer Jugendbücher die Autorin Uta Reichardt vorlesen soll, darf die Klasse 5b durch eine Abstimmung selbst entscheiden. Die Wahl fällt auf “Im Wolfsland”. Eine gute Wahl, wie die Autorin der Klasse später sagt.

Dilan Ünek & Frau Fritzsche